Ivotion

Der Schlüssel zur beeindruckenden Effizienz

Ivotion kombiniert Zahn- und Prothesenbasismaterial in einer Scheibe.

Mit Ivotion ist es möglich, digitale Prothesen aus einer einzigen Scheibe in einem ununterbrochenen Fräsvorgang zu fertigen, ohne aufwendige manuelle Arbeitsschritte.

Ivotion und das Ivotion Denture System bieten eine effiziente monolithische Lösung für patientenindividuelle digitale herausnehmbare Totalprothesen.

Ihre Vorteile mit Ivotion

Beeindruckende Effizienz mit wenigen manuellen Arbeitsschritten
  • Ein ununterbrochener Fräsvorgang
  • Kein Bonding notwendig
  • Gefräste Prothese nur noch polieren
Überzeugende Materialien für permanente Totalprothesen
  • Hochwertiges PMMA-Material für langlebige herausnehmbare Prothesen
  • Direkter chemischer Verbund von Zahn- und Prothesenbasismaterial
Vorhersehbarkeit und Planungssicherheit
  • Teil eines nahtlosen Workflows
  • Hohe Präzision dank genauer Datenerfassung, präzisem Scan und Design sowie hochwertiger Produktion in den PrograMill-Fräsgeräten
Für vielfältige Anwendungen der herausnehmbaren Prothetik
  • Totalprothesen
  • Einzel-Totalprothesen
  • Implantatprothesen
  • Duplikat-Totalprothesen
  • Immediat-Totalprothesen
  • Deckprothesen auf 2 Attachments
Verfügbar in verschiedenen Ausprägungen
  • Für Prothesen im Ober- und Unterkiefer
  • Zahnfarben BL3, A1, A2, A3, A3.5, B1 n Kombination mit den Zahnfleischfarben Preference, Pink-V und US-D
Datenbasierte Shell Geometry

Die Shell Geometry ist eine datenbasierte dreidimensionale Zahn- und Zahnbogengeometrie für Prothesen im Ober- und Unterkiefer. Sie befindet sich im Inneren der Scheibe und definiert den Übergang zwischen Zahn- und Prothesenbasismaterial: Eine hohe Anzahl an bewährten und sich im Gebrauch befindenden Totalprothesen wurde analysiert und auf einen gemeinsamen Nenner gebracht.

Während des intuitiven CAD-Designs werden die Prothesen – ausgehend von der Ivotion-Zahnbibliothek – mit der verknüpften Shell Geometry patientenspezifisch individualisiert. Somit können unterschiedlichste Kieferformen- und -grössen auf digitalem Weg versorgt werden.

Ivotion – Schritt für Schritt
Eric Kukucka zeigt anhand eines Patientenfalls, wie er eine digitale Totalprothese mit Ivotion fertigt.
Mehr dazu