Wir leben Erfindungsreichtum und Kundennähe – seit fast 100 Jahren.

1923 in Zürich gegründet, sind wir seit den 1930er-Jahren im Fürstentum Liechtenstein zu Hause.  1954 eröffnen wir unsere erste internationale Tochtergesellschaft in Deutschland.

Innovative 60er-Jahre

Wir begeistern unsere Kunden mit der Erfindung von vordosierten, mechanisch mischbaren Zahnfüllungs- und Befestigungsmaterialien in Kapseln und führen eine neue Generation von Kunststoffzähnen mit dem so genannten «Pearl-Effekt» ein.

 

Wir starten unsere Expansion in Europa und gründen Tochtergesellschaften in Frankreich (1960), Italien (1962) und Österreich (1966).

 
Aus- und Weiterbildung haben bei uns eine lange Tradition: Bereits in den 1950er-Jahren führen unsere Zahntechnik-Spezialisten die ersten praxisorientierten Produktvorführungen bei Kunden durch.
Die 70er – Zeit der Expansion

Wir verstärken unsere internationale Präsenz in Schweden und Spanien (beide 1972), Australien (1975), in den USA und in Neuseeland (beide 1978) und Kanada (1979).

In unserem neu errichteten Werk in Bludenz (Österreich) beginnen wir mit der Fertigung von zahntechnischen Geräten.

 
Die 80er – Wachstum in Nordamerika

1986 kaufen wir die Firma Williams Gold Refining Co., einen der erfolgreichsten Produzenten von Materialien aus Edelmetallen für die Dentalindustrie.

Nordamerika wird für uns als Markt immer wichtiger. Unser US-Standort wächst rasch.

Die 90er – Innovation und Disruption

1991 führen wir das Empress-Porzellan-System ein. Die erste Presskeramik der Welt revolutioniert den Markt.

Die Tetric-Technologie, die ein Jahr später auf den Markt gebracht wird, läutet eine neue Ära im Bereich zahnfarbener Füllungsmaterialien ein.

Wir wagen den Schritt nach Asien und eröffnen eine Produktionsstätte auf den Philippinen (1993) sowie eine Repräsentanz in China (1998).

 

Die 2000er – Siegeszug mit IPS e.max

Die Lithium-Disilikat-Glaskeramik IPS e.max wird 2005 eingeführt und avanciert in kürzester Zeit zum Massstab aller glaskeramischen Materialien.

Heute ist die Digitalisierung der Zahnmedizin einer unserer wesentlichen Treiber: Zum digitalen Workflow gehören die Abdrucknahme mit Intraoral-Scannern sowie digitale Fertigungsmethoden wie Fräsen und 3D-Druck. Das Kunsthandwerk unserer Kunden ist weiterhin die Grundlage.

Wir entwickeln auch neue Lösungen in den Bereichen Augmented Reality und IoT, um die tägliche Arbeit in Praxis und Labor zu erleichtern und sie auf das nächste Level zu bringen.

                                           Unsere Produktentwicklungen – Die Meilensteine

1952
Kreuzgittervernetzter Kunststoff für künstliche Zähne, Kronen- und Brückenmaterial, Prothesenmaterial
1953
Neuer Porzellanzahn Vivodent-C, der erste im Vakuum gebrannte Porzellanzahn
1956
Achatit, weltweit erster glasfaserverstärkter Silikatzement für Frontzahnfüllungen
1965
Weltneuheit Silicap, zahnärtzliche Füllungsmaterialien, vordosiert und mechanisch mischbar
1974
Beginn Herstellung prothetischer Materialien in der Grosskapsel: Ivocap, Algicap
1976
Vorstellung des Programat P1 auf der Dentalfachmesse IDS in Düsseldorf
1977
Neuer Dentalwerkstoff Isosit – revolutionäres Material für Kronen, Brücken, Zähne und Füllungen
1980
Heliomolar als Alternative zu Amalgam für den Backenzahnbereich
1991
Einführung von Empress, der ersten Presskeramik der Welt
1992
Die Tetric-Technologie wird eingeführt
2005
Das Lithium-Disilikat-Materialsystem IPS e.max wird eingeführt
2005
Ausweitung des Keramikangebots auf CAD/CAM-Technik
 
2009
Phonares, Ivoclar Vivadent modernste Zahnlinie, wird eingeführt
2012
IvoBase System: Das Prothesenbasissystem, das vollautomatisch und passgenau polymerisiert
2015
Programat P710: High-Tech Brennofen mit Bluetooth, WLAN, Infrarot-Technik und integrierter DSA-Funktion
2017
Einführung des digitalen Prozesses für die festsitzende und abnehmbare Prothetik
2020
Vorstellung von Ivotion, der innovativen Scheibe zur Herstellung von monolithischen, digitalen Totalprothesen

Unser Angebot heute: integrierte Lösungen aus intelligenten Systemen, praxisorientierter Weiterbildung, durchdachten Service-Leistungen sowie viel Herzblut in der Kundenberatung.