Komplexe orale Rehabilitation - digitale Möglichkeiten

15.11.2019, 15:25 - 16:25

Funktion und Funktionsdauer sind in der ästhetischen Zahnheilkunde ebenso wichtig, wie das Aussehen. Um langanhaltende funktionelle und ästhetische Restaurationen zu erzielen, sind umfassende Materialkenntnisse sowie Präzision im klinischen- und auch laborgefertigten Teil von entscheidender Bedeutung, insbesondere bei minimalinvasiven Eingriffen. Daher kann dieses Verfahren für Kliniker sehr anspruchsvoll sein. Optische Geräte und digitale Scanner können Zahnärtzen helfen, das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Obwohl die Digitalisierung in der Zahnheilkunde so weit verbreitet ist wie nie zuvor, ist der letzte Schliff eines Zahntechnikers erforderlich, um hochästhetische Restaurationen zu erhalten.

In dem Vortrag wird ein sehr komplexer Fall mit einer detaillierten Erläuterung der minimalinvasiven Therapie und der adhäsiven Verfahren für die langfristige Funktionsdauer der Restaurationen vorgestellt.