Bitte drehen Sie das Telefon.

all-ceramic
JETZT KENNENLERNEN
Das neue IPS e.max ZirCAD

NATÜRLICHE ÄSTHETIK MIT ZIRKONIUMOXID

Hohe ästhetische Ansprüche gehören seit jeher zum Anspruch von IPS e.max. Das neue IPS e.max ZirCAD wird ihnen gerecht und überzeugt mit vorhersehbaren Ergebnissen und beeindruckenden Resultaten. Der natürliche Farb- und Transluzenzverlauf des polychromatischen IPS e.max ZirCAD MT Multi sowie die verschiedenen Transluzenzstufen (MO, LT, MT) und deren vielfältige Verarbeitungsoptionen ermöglichen verblüffend ästhetische Restaurationen.

Das neue IPS e.max ZirCAD

MIT EFFIZIENZ ZU BEEINDRUCKENDEN RESULTATEN

In nur wenigen Prozessschritten und kürzester Zeit zur hochästhetischen Restauration. Der hohe Grad an Ästhetik der geschliffenen Restaurationen vermindert den Bedarf an zeitaufwendiger Weiterverarbeitung. Fräsen, Individualisieren, Glasieren – fertig ist die ästhetische Restauration.

Abgestimmte Sinterprogramme steigern die Effizienz. Alle IPS e.max ZirCAD-Restaurationen, die im Verlauf eines Tages gefertigt werden, können im Programat S1 1600 mit einem Programm über Nacht gesintert werden. Wenn es einmal schnell gehen muss, steht ein Speed-Sinterprogramm zur Verfügung.

Das neue IPS e.max ZirCAD

HOHE FESTIGKEIT MIT ÜBERZEUGENDER ÄSTHETIK

Aufgrund der hohen Festigkeit zwischen 850 und 1’200 MPa (mittlere biaxiale Biegefestigkeit, F&E Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein) sowie gleichzeitig hoher Bruchzähigkeit können Wandstärken deutlich reduziert werden. Dabei müssen keine Kompromisse bei der Transluzenz eingegangen werden.

Dank der perfekten Balance zwischen geringer Wandstärke und optimaler Transluzenz können substanzschonende und natürlich wirkende Restaurationen hergestellt werden.

Mehr Informationen zur Festigkeit von IPS e.max ZirCAD finden Sie in der Wissenschaftlichen Dokumentation über IPS e.max ZirCAD.

Bitte Scrollen

Frontzahn-Krone

Seitenzahn-Krone

Frontzahn-Brücke

Seitenzahn-Brücke

Vielgiedrige-Brücke

Implantatgetragene Suprakonstruktion

Das neue IPS e.max ZirCAD

Hohe Flexibilität für eine vielfältige Anwendung

IPS e.max ZirCAD ist das Material, wenn hohe mechanische Belastbarkeit, geringere Wandstärken und natürliche Ästhetik Priorität haben. Das sind die Eigenschaften, bei denen das IPS e.max-Zirkoniumoxid-Portfolio neue Massstäbe setzt.

Zur Auswahl stehen Scheiben in vier Transluzenzstufen in den gängigsten A–D-Farben:

  • IPS e.max ZirCAD MT Multi – der Ästhetische mit natürlichem Farb- und Transluzenzverlauf
  • IPS e.max ZirCAD MT – der Kreative
  • IPS e.max ZirCAD LT – der Allrounder
  • IPS e.max ZirCAD MO – der Klassiker

Starke Ästhetik
für effiziente monolithische Restaurationen

IPS e.max ZirCAD MT Multi – der Ästhetische

IPS e.max ZirCAD MT Multi ist prädestiniert für den Front- und Seitenzahnbereich. Eine optimierte Rohstoffmischung sorgt für verbesserte mechanische Eigenschaften (850 MPa – mittlere biaxiale Biegefestigkeit, F&E Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein). Der Farb- und Transluzenzverlauf verleiht monolithischen Kronen und Brücken auch ohne Charakterisierung ein Maximum an Ästhetik und steigert die Effizienz im Labor.

Die Reproduktion der Zahnfarbe wird durch die polychromatischen Scheiben in den A–D-Farben erleichtert.

Mit IPS e.max ZirCAD MT Multi sind geringe Wandstärken von 0,8 mm (Frontzahn) bzw. 1,0 mm (Seitenzahn) möglich.

Indikationen:

  • Monolithische Kronen
  • Monolithische dreigliedrige Brücken
  • Implantatgetragene Supra-Konstruktionen

Verarbeitungsmöglichkeiten:

  • Maltechnik

Individuelle Ästhetik
durch vielfältige Verarbeitungsmöglichkeiten

IPS e.max ZirCAD MT – der Kreative

IPS e.max ZirCAD MT ist der Kreative im Portfolio. Dank der optimierten Rohstoffmischung verbindet der Werkstoff eine gute mechanische Belastbarkeit (850 MPa – mittlere biaxiale Biegefestigkeit, F&E Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein) mit überzeugender Ästhetik. Die verschiedenen Verarbeitungsoptionen ermöglichen eine hohe Flexibilität. Das A–D-Farbkonzept ist auf die effiziente Herstellung von ästhetischen monolithischen oder geschichteter Restaurationen ausgelegt.
Die A–D-Colouring- und die Effect-Farben-Liquids ermöglichen vor dem Sintern ein Höchstmass an individueller Gestaltung.

Mit IPS e.max ZirCAD MT sind geringe Wandstärken von 0,8 mm (Frontzahn) bzw. 1,0 mm (Seitenzahn) möglich.

Indikationen:

  • Kronen
  • Dreigliedrige Brücken
  • Implantatgetragene Supra-Konstruktionen

Verarbeitungsmöglichkeiten:

  • Pinselinfiltration
  • Maltechnik
  • Cut-back-Technik

Hohe Festigkeit
für vielseitige Verarbeitungsoptionen

IPS e.max ZirCAD LT – der Allrounder

IPS e.max ZirCAD LT ist der Allrounder im Portfolio. Der Werkstoff verbindet hohe mechanische Belastbarkeit (1’200 MPa – mittlere biaxiale Biegefestigkeit, F&E Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein) mit guter Ästhetik. IPS e.max ZirCAD LT ermöglicht damit die Fertigung minimalinvasiver Einzelzahnrestaurationen und stabiler vielgliedriger Brücken und Gerüstkonstruktionen. Implantatgetragene Supra-Konstruktionen runden das Angebot ab. Somit lassen sich Restaurationen monolithisch, infiltriert, teil- oder vollverblendet herstellen.

IPS e.max ZirCAD LT ist in den gängigsten A–D-Farben und Gruppenfarben erhältlich.

Mit IPS e.max ZirCAD LT sind geringe Wandstärken von 0,4 mm (Frontzahn) bzw. 0,6 mm (Seitenzahn) möglich.

Indikationen:

  • Monolithische Kronen
  • Monolithische Brücken mit drei oder mehr Gliedern
  • Kronengerüste
  • Brückengerüste mit drei oder mehr Gliedern
  • Implantatgetragene Supra-Konstruktionen

Verarbeitungsmöglichkeiten:

  • Pinselinfiltration
  • Maltechnik
  • Schichttechnik

Starke Basis
für hochästhetische verblendete Restaurationen

IPS e.max ZirCAD MO – der Klassiker

IPS e.max ZirCAD MO wurde klassisch für die Verblendtechnik entwickelt. Selbst verfärbte Stümpfe und metallische Aufbauten lassen sich dank der erhöhten Opazität gut abdecken. Es ermöglicht individuell gestaltete, hochästhetische Restaurationen.

Dieses Material ist dank der herausragenden Biegefestigkeit von 1’150 MPa (mittlere biaxiale Biegefestigkeit, F&E Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein) und hoher Bruchzähigkeit besonders geeignet für die Herstellung vielgliedriger Brücken.

Mit IPS e.max ZirCAD MO sind geringe Wandstärken von 0,4 mm (Frontzahn) bzw. 0,6 mm (Seitenzahn) möglich.

Indikationen:

  • Kronengerüste
  • Brückengerüste mit drei oder mehr Gliedern
  • Implantatgetragene Supra-Konstruktionen

Verarbeitungsmöglichkeiten:

  • Schichttechnik
  • Überpresstechnik
  • CAD-on-Technik

Hohe Festigkeit
für effizient gefertigte, ansprechende Kronen und Brücken

IPS e.max ZirCAD-Blöcke

IPS e.max ZirCAD MO und LT-Material ist auch in Blockform erhältlich und in verschiedenen CAD/CAM-Systemen verarbeitbar.

IPS e.max ZirCAD LT-Blöcke stehen für eine hohe Festigkeit (1’200 Mpa – mittlere biaxiale Biegefestigkeit, F&E Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein) und hohe Bruchzähigkeit. Wandstärken können deutlich reduziert werden (Seitenzahnkrone: 0,6 mm, Frontzahn-Krone: 0,4 mm), was eine substanzschonende Präparation begünstigt. Die Befestigung kann selbstadhäsiv oder konventionell erfolgen.

Indikationen:

  • Kronen
  • Brücken mit drei oder mehr Gliedern (abhängig von der gewählten Blockgrösse)

Verarbeitungsmöglichkeiten:

  • Maltechnik
  • Schichttechnik

Zwei dreigliedrige Frontzahn-Brücken

IPS e.max ZirCAD MT Multi

Unterkiefer-Restaurationen

IPS e.max ZirCAD MT

Verblendete viergliedrige Frontzahn-Brücke und zwei Kronen

IPS e.max ZirCAD MT

Frontzahn-Krone auf einem Implantat

IPS e.max ZirCAD LT sun chroma

Siebengliedrige Brücke

IPS e.max ZirCAD LT

Zwei monolithische Seitenzahn-Kronen

IPS e.max ZirCAD MT Multi

Fünfgliedrige Frontzahn-Brücke verblendet

IPS e.max ZirCAD MO und IPS e.max Ceram

Seitenzahn-Brücke

IPS e.max ZirCAD LT

Oberkiefer-Restauration mit zwei Brücken und acht Kronen

IPS e.max ZirCAD LT

Seitenzahn-Krone

IPS e.max ZirCAD MT Multi

Zwei Frontzahn-Kronen

IPS e.max ZirCAD MT

Zwei Seitenzahn-Kronen

IPS e.max ZirCAD MT

Monolithische Ästhetik im Frontzahnbereich

IPS e.max ZirCAD MT Multi ist das Material der Wahl für ästhetische, monolithische Restaurationen. Hier wurde es für zwei dreigliedrige Frontzahn-Brücken verwendet. Der natürliche und stufenlose Farb- und Transluzenzverlauf verleiht den Restaurationen eine natürliche Ästhetik.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr R. Montauti /                    M. Temperani, Italien

Zurück

Mit Infiltration und Verblendung zur gewünschten Ästhetik

Bei der umfassenden Versorgung des Unterkiefers kam das transluzente IPS e.max ZirCAD MT zum Einsatz. Das Zirkoniumoxid wurde dabei sowohl infiltriert als auch verblendet. Das Ergebnis ist eine natürliche und sehr individuelle Ästhetik.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. F. A. Motta / A. Zilio, Italien

Zurück

Mit ästhetischem Zirkoniumoxid zu neuem Lächeln, auch in herausfordernden Situationen

Mit dem transluzenten Zirkoniumoxid IPS e.max ZirCAD MT wurde die optimale Basis dieser ästhetischen viergliedrigen Brücke sowie für zwei angrenzende Kronen gelegt. Die Gerüste wurden vor dem Sintern infiltriert. Das gewünschte, natürliche Erscheinungsbild wurde abschliessend durch die Verblendung mit der ideal abgestimmten Schichtkeramik IPS e.max Ceram erreicht.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr S. Koubi / G. Ubassy, Frankreich

Zurück

Optimale Integration einer Einzelzahn-Krone in den Restzahnbestand

Das Gerüst für die Implantat-Einzelzahnversorgung wurde aus IPS e.max ZirCAD LT sun chroma gefertigt. Es handelt sich dabei um eine Farbe, die ein warmes Chroma bietet. Der hier benötigte, individuelle Charakter entsteht durch die Verblendung.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. F. A. Motta / A. Zilio, Italien

Zurück

Ein neues Lächeln für ein positives Lebensgefühl

Eine siebengliedrige Brücke im Frontzahnbereich verleiht der Patientin ein neues Lächeln. Die Versorgung aus IPS e.max ZirCAD LT umfasst auch Gingiva-Anteile, um die rot-weisse Ästhetik wiederherzustellen. Die Brücke wurde sowohl infiltriert als auch verblendet – für ein sehr gutes, individuelles Erscheinungsbild.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. F. A. Motta / A. Zilio, Italien

Zurück

Stabil und ästhetisch im Seitenzahnbereich

Ästhetik und Stabilität überzeugen bei den beiden monolithischen Seitenzahn-Kronen – aus IPS e.max ZirCAD MT Multi mit natürlichem Farb-und Transluzenzverlauf gefräst und detailgetreu charakterisiert mit dem Malfarbensystem IPS Ivocolor.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr T. Repetto-Bauckhage / Dr L. Enggist / M. Reinhardt, Ivoclar Vivadent AG, Schaan, Liechtenstein 

Zurück

Ein stabiles Gerüst ästhetisch verblendet

IPS e.max ZirCAD MO – der Klassiker unter den Zirkoniumoxid-Materialien von IPS e.max bildet die robuste Basis der fünfgliedrigen Brücke im Frontzahnbereich. Das Gerüstmaterial wurde mit der Schichtkeramik IPS e.max Ceram verblendet, was der Restauration eine ausdrucksstarke Ästhetik verleiht und für harmonische Eingliederung in den Restzahnbestand sorgt.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. A. Kurbad / K. Reichel, Deutschland

Zurück

Sehr stabil und ästhetisch: Seitenzahn-Brücke mit drei Gliedern

Die dreigliedrige monolithische Seitenzahnbrücke besteht aus dem hochfesten Zirkoniumoxid IPS e.max ZirCAD LT. Sie wurde nach dem Sintern mittels Maltechnik charakterisiert und abschliessend glasiert. So ist eine für den Seitenzahnbereich ansprechende Ästhetik bei sehr hoher Stabilität entstanden.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. S. Huth/ R. Baiao, Ivoclar Vivadent AG, Schaan, Liechtenstein (2017)

Zurück

Festsitzende Oberkiefer-Restauration aus ästhetischem Zirkoniumoxid für ein neues Lebensgefühl

Monolithisch, infiltriert und teilverblendet: Mit insgesamt acht Kronen und zwei Brücken hat diese Patientin wieder allen Grund, zu lächeln. Der anspruchsvolle und ästhetische Zahnersatz wurde aus dem vielseitigen IPS e.max ZirCAD LT hergestellt. Es kamen verschiedene Verarbeitungstechniken zum Einsatz.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. T. Seidenstricker / D. Vinci, Schweiz

Zurück

Effizient hergestellte Seitenzahn-Krone mit natürlichem Farb- und Transluzenzverlauf

Die monolithische Seitenzahn-Krone aus IPS e.max ZirCAD MT Multi ersetzt eine insuffiziente Metallversorgung in der Absicht, dass die hohe Biokompatibilität des Zirkoniumoxids die vorhandene Tasche und den zu erkennenden Knochenabbau positiv beeinflusst.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. T. Repetto-Bauckhage / A. Lebedenko / R. Zünd / N. Mitrovic, Ivoclar Vivadent, Schaan AG, Liechtenstein

Zurück

Natürliche Frontzahn-Kronen mit höchster Ästhetik

IPS e.max ZirCAD MT infiltriert und verblendet: Die beiden Frontzahn-Kronen aus hochfestem Zirkoniumoxid wurden infiltriert und im Anschluss teilverblendet. Dadurch erreichen sie ein Höchstmass an Individualität und eine sehr ansprechende Ästhetik.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. F. A. Motta / A. Zilio, Italien

Zurück

Effizient gefertigte Seitenzahn-Kronen

Die beiden Seitenzahn-Kronen wurden aus IPS e.max ZirCAD MT gefertigt und nach dem Sintern mit dem universellen Malfarbensystem IPS Ivocolor charakterisiert und glasiert. Die Kronen konnten aufgrund der passenden Transluzenz sowie der Maltechnik effizient in nur wenigen Arbeitsschritten hergestellt werden.

Mehr Informationen

Klinischer Fall und Bilder:
Dr. A. Peschke / D. Monreal, Ivoclar Vivadent AG, Schaan, Liechtenstein

Zurück
IPS e.max ZirCAD MT Multi - Ästhetik. Stabilität. Effizienz.

Colouring- und Effect-Farben-Liquids

SpeedCEM Plus

Ivoclean

Programat S1 1600

IPS e.max Shade Navigation App (SNA)

IPS e.max Ceram

PrograMill One

Cementation Navigation System (CNS)

PrograMill PM7

IPS Ivocolor

IPS e.max ZirPress

IPS e.max CAD Veneering Solutions

Colouring- und Effect-Farben-Liquids

Mit den A–D-Colouring- und Effect-Farben-Liquids ist vor dem Sintern ein Höchstmass an individueller Gestaltung möglich. Es gibt unterschiedliche Liquids, die ideal auf IPS e.max ZirCAD LT und MT abgestimmt sind.

Mehr Informationen

SpeedCEM Plus

SpeedCEM Plus ist ein selbstadhäsiver, selbsthärtender Composite-Zement mit optionaler Lichthärtung. Er bietet die optimale Kombination aus Leistung und Benutzerfreundlichkeit und eignet sich mit seiner optimierten Rezeptur besonders für IPS e.max ZirCAD-Restaurationen.

Holen Sie sich jetzt Ihr SpeedCEM Plus-Testpaket.

Mehr Informationen

Ivoclean

Ivoclean ist die effektive und universelle Paste zur Reinigung der Klebeflächen von prothetischen Restaurationen nach der Einprobe – für eine optimale Befestigung.

Ivoclean ist perfekt abgestimmt auf IPS e.max ZirCAD.

Mehr Informationen zu Ivoclean

Mehr Informationen

Gebrauchsanleitung herunterladen:
Detaillierte Informationen über Ivoclean

Zurück

Programat S1 1600

Programat S1 1600 ist ein kompakter Ofen zum Sintern von IPS e.max ZirCAD-Gerüsten und -Restaurationen. Er ermöglicht Sinterprozesse bis 1‘600 °C.

Der spezielle Programat Dosto-Tray-Sintertisch erhöht die Sinterkapazität um bis zu 40 %. Die Sinterprozesszeit für Kronengerüste wird auf 75 Minuten reduziert.

Ausserdem können alle IPS e.max ZirCAD-Restaurationen mit einem einzigen Programm gemeinsam über Nacht gesintert werden.

Mehr Informationen zum Programat S1 1600



Mehr Informationen

IPS e.max Shade Navigation App (SNA)

In fünf Schritten zur passenden Farbe und Transluzenz: Die IPS e.max SNA empfiehlt Ihnen die passende Transluzenz und Farbe für Ihre IPS e.max-Restauration. Berücksichtigt werden dabei alle wichtigen Einflussfaktoren auf die farbliche Gesamtwirkung.

Jetzt bei Google Play
Laden im iTunes Store



Mehr Informationen

IPS e.max Ceram

Die hochästhetische Fluor-Apatit-Schichtkeramik bietet ein breites Angebot an Keramikpulvern und eignet sich perfekt für die Verblendung. Die Power Dentin- und Schneidemassen sind speziell auf IPS e.max ZirCAD abgestimmt. IPS e.max Ceram ist in einer Vielzahl an Farben verfügbar.

Mehr Infos zu IPS e.max Ceram.

Mehr Informationen
O. Brix, Deutschland
Zurück

PrograMill One

PrograMill One ist die smarte und weltweit kleinste 5-Achs-Fräsmaschine. Sie kombiniert industrielle Fertigungsqualität mit hoher Präzision und modernem Design.

Bei der innovativen 5-Achs-Turnmilling-Technologie (5XT) bewegt sich der zu bearbeitende Block um das Werkzeug. Die Zustellung bleibt konstant und das Werkzeug verlässt nie das Werkstück. Das ermöglicht kurze Schleifzeiten bei geringem

Werkzeugverschleiss. Das Resultat ist eine herausragende Oberflächenqualität und ausgezeichnete Passung der Restaurationen.

Mehr Informationen zur PrograMill One

Mehr Informationen
Zurück

Cementation Navigation System (CNS)

Das Cementation Navigation System, die beliebte Multimedia-Applikation, zeigt den Weg aus dem Befestigungslabyrinth: Es unterstützt bei der Auswahl des geeigneten Materials und führt mithilfe detaillierter Animationsvideos umfassend durch das Anwendungsprotokoll.

Hier geht es zum Cementation Navigation System

Mehr Informationen

PrograMill PM7

Kraft und Dynamik machen die PrograMill PM7 zu einem Highlight im PrograMill-Portfolio von Ivoclar Digital. Die Hochleistungsmaschine bearbeitet eine Vielzahl von Materialien im Nass- oder Trockenmodus, eignet sich für ein breites Indikationsspektrum und ist u.a. perfekt abgestimmt auf IPS e.max ZirCAD-Restaurationen. Die hohe Dynamik und effiziente Bearbeitung führen zu präzisen und schnellen Fertigungsergebnissen.

Mehr Informationen zur PrograMill PM7


Mehr Informationen
Zurück

IPS Ivocolor

IPS Ivocolor ist das universelle Malfarben- und Glasursortiment zum Bemalen und Glasieren. Damit lassen sich Zirkoniumoxid-Restaurationen effizient und individuell charakterisieren.

Mehr Informationen zu IPS Ivocolor

Mehr Informationen

Broschüre herunterladen:
Mehr Informationen über IPS Ivocolor

Video anschauen:
IPS Ivocolor – One for all

Zurück

IPS e.max ZirPress

IPS e.max ZirPress sind Fluor-Apatit-Glaskeramik-Rohlinge für das Überpressen von IPS e.max ZirCAD-Gerüsten.

Mittels der bewährte Presstechnik werden hochästhetische und passgenaue Restaurationen hergestellt. IPS e.max ZirPress ist in zwei Transluzenzstufen sowie als Gingiva-Rohlinge zum Pressen von Zahnfleischanteilen erhältlich.

Mehr Informationen zu IPS e.max ZirPress

Mehr Informationen
Quelle: T. Michel, Deutschland
Zurück

IPS e.max CAD Veneering Solutions

IPS e.max CAD Veneering Solutions nutzen die einzigartige Materialkombination von Lithium-Disilikat auf Zirkoniumoxid innerhalb des IPS e.max-Systems. Sie ermöglichen die Herstellung von zahn- und implantatgetragenen Brückenrestaurationen (CAD-on) mit einer ausserordentlichen Gesamtfestigkeit und einer ansprechenden Ästhetik.

Mehr Informationen zu IPS e.max CAD Veneering Solutions.

Mehr Informationen

DEN IDEALEN BEFESTIGUNGSPARTNER TESTEN

SpeedCEM Plus ist das ideale Befestigungsmaterial für IPS e.max ZirCAD-Restaurationen. Der selbstadhäsive, selbsthärtende Composite-Zement mit optionaler Lichthärtung und hervorragender Überschussentfernung sorgt für einen effizienten Eingliederungsprozess. Wie Sie SpeedCEM Plus am besten anwenden, erfahren Sie hier.

Perfekt abgestimmt auf IPS e.max ZirCAD bieten wir jetzt die Möglichkeit, SpeedCEM Plus zu testen. Melden Sie sich an und bestellen Sie ein kostenloses Sample Pack. Das SpeedCEM Plus Sample Pack steht nur für ausgewählte Länder zur Verfügung. (Weitere Infos im Bestellformular)

Jetzt Bestellen
* Gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder
Wir möchten Sie auf dem Laufenden halten. Bitte kreuzen Sie das untenstehende Feld an, um regelmässig über unsere aktuellen Themen und Aktionen informiert zu werden.