Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Programat P710

Programat P710magnifying glass

Brennofen lässt keine Wünsche mehr offen


Schaan, Liechtenstein – 9. März 2015

Mit dem neuen Programat P710 können Anwender die Zahnfarbe digital analysieren und telefonieren

Der neue Brennofen Programat P710 kann weitaus mehr als nur Brennen: Er wartet mit zahlreichen Innovationen auf. Zu diesen gehören der Digital Shade Assistant (DSA) für die exakte Bestimmung der Zahnfarbe, eine zusätzliche Telefonfunktion und die Infrarot-Technologie für mehr Prozesssicherheit.

Digital Shade Assistant (DSA)
Dank dem patentierten Digitalen Zahnfarbassistenten (DSA) gelingt die Zahnfarbbestimmung im Handumdrehen. Nachdem der Anwender eine erste Vorauswahl der drei ähnlichsten Zahnfarben getroffen hat, fotografiert er die Zähne und die Zahnfarbauswahl ab. Danach überträgt er die Daten via SD-Karte, WLAN oder USB-Stick in das Gerät. Im dritten Schritt wählt er den Farbanalyse-Modus, liest die Fotos ein und startet die digitale Bestimmung der Zahnfarbe. Dabei können auch Helligkeit und Farbsättigung (L-, A- und B-Werte) ermittelt werden. Die Software vergleicht den zu analysierenden Zahn mit den drei vorausgewählten Farbschlüsselzähnen. Eine spezielle Bildverarbeitungssoftware erkennt automatisch den zu analysierenden Zahn und zeigt die entsprechende Zahnfarbe an. Auf Wunsch können im manuellen Modus auch ausgewählte Zahnregionen analysiert werden. Zusätzliche Geräte werden dabei nicht benötigt.

Telefonfunktion
Zu den weiteren Innovationen des neuen Brennofens gehört die integrierte Telefonfunktion. Sie erlaubt es dem Anwender, den individuellen Patientenfall jederzeit mit dem Behandler zu besprechen, ohne den Arbeitsplatz wechseln zu müssen. Die Hände des Anwenders bleiben frei und können weiterarbeiten. Via Bluetooth ist das eigene Mobiltelefon mit dem Brennofen verbunden. Es überträgt das persönliche Telefonbuch auf das Display des Geräts. Eine eingebaute Freisprechanlage und ein Mikrofon sichern gute Gesprächsqualität.

Infrarot-Technologie
Die integrierte Infrarot-Technologie ist ein weiterer Meilenstein in der Geschichte der Dentalbrennöfen. Durch den Einsatz der Technologie wird die Prozesssicherheit erhöht und der gesamte Prozess beschleunigt. Das macht das Gerät noch wirtschaftlicher. Der Anwender kann dadurch hochwertige Brennergebnisse bis zu 20 Prozent schneller und in einer höheren Qualität als mit herkömmlichen Brennöfen herstellen. Die ausgeklügelte Software ermittelt durch die Wärmebildkamera die optimalen Vortrocknungs- und Schliessparameter für jeden Brand. Sensorgesteuert erkennt der Ofen, zu welchem Zeitpunkt die Objekte optimal vorgetrocknet sind. Eventuelle Qualitätsschwankungen, die durch die individuelle Adaptierung der Brennprogramme auftreten können, werden so eliminiert.

Einfache Handhabung
Trotz seiner zahlreichen Innovationen ist der Brennofen äusserst benutzerfreundlich konstruiert. Er lässt sich bequem über einen grossen, farbigen und beweglichen Breitbild-Touchscreen bedienen. Die wichtigsten Funktionen werden dabei jedoch über die bewährte Folientastatur ausgewählt.

Bewährtes Portfolio
Hinter den Brenn- und Pressöfen von Ivoclar Vivadent steckt eine langjährige Erfolgsgeschichte. Bereits seit Jahrzehnten bietet das Unternehmen Öfen im Dentalbereich an und überzeugt seine Kunden mit qualitativ hochwertigen Brenn- und Pressergebnissen.

Programat® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.