Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

IPS e.max CAD Monolithic Solutions

magnifying glass

Vielseitiger Einsatz

IPS e.max CAD Monolithic Solutions stehen für die effiziente Herstellung vollanatomischer Restaurationen mit einem Höchstmass an Festigkeit, Belastbarkeit sowie bewährten klinischen Eigenschaften. Gewählt wird aus einem umfassenden Indikationsspektrum – vom dünnen Veneer bis zur dreigliedrigen Brücke. Die vier verschiedenen Transluzenzstufen, A–D-, Bleach- sowie Impulse-Farben ermöglichen das Anfertigen von ästhetischen Restaurationen.

Für die effiziente Fertigstellung werden IPS e.max CAD-Kronen lediglich poliert. Optional werden die Restaurationen mit dem vielseitigen Malfarben- und Glasursystem IPS Ivocolor oder der hochästhetischen Verblendkeramik IPS e.max Ceram charakterisiert.

IPS e.max CAD HT
HT-Blöcke sind in 16 A–D- und vier Bleach BL-Farben erhältlich. Aufgrund ihrer hohen Transluzenz – ähnlich dem natürlichen Schmelz – eignen sie sich ideal für die Herstellung kleinerer Versorgungen (z. B. Inlays). Die Restaurationen überzeugen mit einem natürlichen Chamäleon-Effekt und einer aussergewöhnlichen Adaption an die Restzahnsubstanz. Sie werden mit der Maltechnik effizient individualisiert. In Kombination mit einem Zirkoniumoxid-Gerüst können auch grössere Brücken hergestellt werden.

IPS e.max CAD MT
MT-Blöcke sind in den Farben A1, A2, A3, B1, BL2, BL3 und BL4 erhältlich. Sie weisen eine mittlere Transluzenz auf und werden für Restaurationen verwendet, die mehr Helligkeit als HT-Restaurationen und mehr Transluzenz als LT-Restaurationen benötigen. Restaurationen aus MT-Blöcken eignen sich ideal für die Mal- und die Cut-back-Technik.

IPS e.max CAD LT
LT-Blöcke sind in 16 A–D- und vier Bleach BL-Farben erhältlich. Aufgrund ihrer niedrigen Transluzenz – ähnlich dem natürlichen Dentin – eignen sie sich ideal für die Herstellung grösserer Restaurationen (z. B. Seitenzahnkronen). Sie überzeugen mit einem natürlichen Helligkeitswert und Chroma, die eine Grauverfärbung der Restauration verhindern. Mittels Cut-back-Technik lässt sich ihr Erscheinungsbild optimieren.

IPS e.max CAD MO
MO-Blöcke sind in fünf Gruppenfarben (MO 0, MO 1, MO 2, MO 3, MO 4) erhältlich. Aufgrund ihrer Opazität eignen sie sich hervorragend für die Herstellung von Gerüsten auf vitalen, leicht verfärbten Stümpfen. Sie bieten eine ausgezeichnete Basis für natürlich wirkende Restaurationen mittels Schichttechnik.

IPS e.max CAD Impulse
Impulse-Blöcke stehen in zwei unterschiedlichen Opalvarianten (Opal 1, Opal 2) zur Verfügung. Sie ermöglichen die Herstellung von Restaurationen mit ausgeprägten opaleszierenden Eigenschaften. Deshalb eignen sie sich ideal für dünne Veneers und Veneers bei hellen Zahnfarben, die einen Opaleffekt benötigen.

Vorteile

  • Einzigartige Materialstruktur und hohe Biegefestigkeit (530 MPa*) für maximales Vertrauen • Ausgezeichnete Ästhetik mit optionaler Individualisierung
  • Grosses Angebot an Farben und Transluzenzstufen für exzellente Farbanpassung
  • Hohe klinische Evidenz (langjährige wissenschaftliche Studien)
  • Klinisch geprüfte und vielseitige Befestigungsmöglichkeiten

Indikationen

  • Dünne Veneers (0,4 mm), Veneers
  • Okklusale Veneers
  • Inlays, Onlays, Teilkronen
  • Minimalinvasive Kronen (≥ 1 mm)
  • Kronen
  • 3-gliedrige Brücken (bis zum 2. Prämolaren als endständigem Pfeiler)
  • Hybrid-Abutments und Hybrid-Abutment-Kronen

*Mittlere biaxiale Biegefestigkeit über 10 Jahre, F&E Ivoclar Vivadent, Schaan, Liechtenstein