Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

IPS e.max Press

e max press rohlinge inkl Impulse 022magnifying glass

IPS e.max Press ist ein innovativer Lithium-Disilikat-Glaskeramik(LS2)-Rohling für die Press-Technologie.

Die innovative IPS e.max Press Lithium-Disilikat-Glaskeramik (LS2) bietet Passung, Funktion und Ästhetik bei gleichzeitig hoher Festigkeit von 400 MPa. Die Rohlinge werden in vier Transluzenzstufen, je 2 Grössen und jetzt neu als Impulse-Rohlinge angeboten. Das Resultat ist eine natürliche Ästhetik, unabhängig von der Farbe des Stumpfes.

HT-Rohlinge (HighTranslucency)

Die HT-Rohlinge sind in 16 A-D- und 4 Bleach BL-Farben erhältlich und aufgrund ihrer hohen Transluzenz ideal zur Herstellung von kleineren Restaurationen (z.B. Inlays und Onlays) geeignet. Sie können mit der Maltechnik effizient individualisiert werden.

LT-Rohlinge (Low Translucency)

Die LT-Rohlinge sind in 16 A-D- und 4 Bleach BL-Farben erhältlich und aufgrund ihrer geringen Tansluzenz ideal zur Herstellung von grösseren Restaurationen (z. B. Seitenzahnkronen) geeignet. Sie überzeugen durch einen natürlichen Helligkeitswert und Chroma. Mittels der Cut-back-Technik wird ihr Erscheinungsbild maximiert.

MO-Rohlinge (Medium Opacity)

Die MO-Rohlinge sind in 5 Gruppenfarben (MO 0 - MO4) erhältlich und aufgrund ihrer Opazität ideal zur Herstellung von Gerüsten auf vitalen, leicht verfärbten Stümpfen geeignet. Sie bieten eine ausgezeichnete Basis für natürlich wirkende Restaurationen mittels Schichttechnik.

HO-Rohlinge (High Opacity)

Die HO-Rohlinge sind in 3 Gruppenfarben (HO 0 – HO 2) erhältlich und aufgrund ihrer hohen Opazität ideal zur Herstellung von Gerüsten auf stark verfärbten Stümpfen oder Titanabutments geeignet. Sie decken den dunklen Untergrund ab und ermöglichen hochästhetische Ergebnisse.

Impulse-Rohlinge (Value, Opal)

Die neuen Impulse-Rohlinge gibt es in drei Value- (Value 1, 2, 3) und zwei Opalfarben (Opal 1, 2). Sie werden vor allem zur Herstellung von dünnen Veneers, Veneers, Table Tops, Teil- und Einzelkronen verwendet.

Je nach Vorliebe für eine Verarbeitungstechnik (Mal-, Cut-back- oder Schicht-Technik) sowie der jeweiligen Patientensituation findet sich der passende Rohling. Die individuelle Charakterisierung oder Verblendung erfolgt mit den abgestimmten Malfarben und Schichtmassen der IPS e.max Ceram-Verblendkeramik. Für die Verarbeitung von IPS e.max Press in den Pressöfen Programat EP 3000 und EP 5000 stehen die beiden Einbettmassen IPS PressVEST und IPS PressVEST Speed zur Verfügung.

Vorteile

  • Hochfest (400 MPa) und hochästhetisch
  • Minimalinvasive, passgenaue Restaurationen
  • Vier Transluzenzstufen und zusätzliche Impulse-Rohlinge für maximale Flexibilität
  • Natürliche Ästhetik unabhängig von der Farbe des präparierten Stumpfes
  • Je nach Indikation: adhäsive, selbstadhäsive oder konventionelle Befestigung

Indikationen

  • (Dünne) Veneers
  • Minimalinvasive Inlays/Onlays (1 mm)
  • Teilkronen und Kronen
  • Brücken im Front- und Prämolarenbereich
  • Implantat-Suprastrukturen