Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Monobond Etch & Prime

Monobond Etch & Primemagnifying glass

Ätzen und Silanisieren in einem Schritt


Schaan, Liechtenstein – 9. März 2015

Weltweit erster selbstätzender Glaskeramik-Primer verkürzt den Prozess der Konditionierung von Restaurationen

Die korrekte Vorbehandlung der Klebeflächen einer Restauration ist im Rahmen der adhäsiven Befestigung ein essenzieller Bestandteil der Prozesskette. Bisher bestand die Konditionierung von Glaskeramik-Restaurationen aus dem Anätzen der Kontaktfläche mit Flusssäure und der Silanisierung.

Doch die Verwendung von Flusssäure ist, bedingt durch ihr toxisches Potenzial, eher unbeliebt. Mit Monobond  Etch & Prime steht nun ein Einkomponenten-Keramikprimer zur Verfügung, der Glaskeramik-Oberflächen in nur einem Arbeitsgang ätzt und silanisiert. Die Kombination aus neuartigem Keramikconditioner und Silansystem in einer Flüssigkeit sorgt dafür, dass nur noch eine Flasche für die Konditionierung von Glaskeramiken benötigt wird. Die Kombination des Anätzens und Silanisierens verkürzt den bestehenden Prozess der Konditionierung von Glaskeramik-Restaurationen deutlich. Ein einfacheres Handling und reduziertes Fehlerrisiko sind die Folge. Gleichwohl sorgt der neue Primer für einen starken und dauerhaften Verbund.

Optimal abgestimmt
Monobond  Etch & Prime bildet gemeinsam mit Adhese Universal, Variolink Esthetic und IPS e.max ein ideales Team für Keramik-Restaurationen. Die Produkte von Ivoclar Vivadent sind optimal aufeinander abgestimmt und ermöglichen eine erfolgreiche Verarbeitung und Anwendung.

Monobond® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.