Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Das Geschäftsjahr 2010

magnifying glass

Ivoclar Vivadent 2010 mit starkem Umsatzwachstum



Schaan, Liechtenstein - 21. März 2011

Ivoclar Vivadent blickt auf ein sehr erfolgreiches Geschäftsjahr 2010 zurück. In allen Märkten, in denen Ivoclar Vivadent tätig ist, konnte eine zweistellige Wachstumsrate erzielt werden. Stärkster Wachstumstreiber war wiederum der Bereich Vollkeramik.

Im Jahr 2010 erzielte die Ivoclar Vivadent-Gruppe einen Zuwachs von 9,5 % beim Gesamtumsatz. Der weltweite Umsatz belief sich auf 659 Millionen Schweizer Franken. In Lokalwährungen betrug das Umsatzwachstum 12,4 %, was zusätzlich für ein sehr erfolgreiches Jahr spricht.

Gute Ergebnisse in allen globalen Märkten
Ivoclar Vivadent hat 2010 die Verkaufs- und Marketinginfrastruktur, sowohl in den Industrieländern als auch in den aufstrebenden Märkten weiter ausgebaut. Dank der Investition in die Verkaufsteams und in die unterstützende Infrastruktur in Europa und Nordamerika konnte die bereits starke Marktpräsenz weiter konsolidiert werden. Der Umsatzzuwachs betrug in Europa 10 % und in Nordamerika 19 %. Die kürzlich aufgebauten Ivoclar Vivadent-Gesellschaften in Japan und Indien haben sich in ihren jeweiligen Märkten gut etabliert. In Asien wurde 2010 gesamthaft ein Umsatzwachstum von 19 % erzielt.

„Wir freuen uns, ein beachtliches Umsatzwachstum von 9,5 % für das Geschäftsjahr 2010 vermelden zu dürfen“, sagte der CEO der Ivoclar Vivadent AG, Robert Ganley. „Unser ausgeprägtes Umsatzwachstum von 12,4 % in Lokalwährungen ist auf unsere zweistellige Wachstumsraten in allen unseren globalen Märkten zurückzuführen“, so Ganley weiter.

Hohes Wachstumsniveau bei den wichtigen Produktkategorien
Das 2010 erzielte Umsatzwachstum ist der Zunahme bei den wichtigsten Produktkategorien und -marken zu verdanken. In den Bereichen Vollkeramik, Befestigung, Adhäsive, Prothesenzähne und Geräte lagen die Wachstumsraten deutlich über dem Marktwachstum. „Unser Umsatz bei den Haupt-Produktkategorien ist unserer strategischen Zielsetzung entsprechend gewachsen“, sagte Ganley. „Wir folgen einer einfachen Maxime. Sie besagt, dass man den Kunden zuhört und Innovationen bietet, die neue Möglichkeiten schaffen.“ Ivoclar Vivadent ist ein anerkannter Innovationstreiber in den Bereichen der präventiven, restaurativen und prothetischen Materialsysteme.

Vollkeramik ist im Dentalbereich zum Produktsegment mit den höchsten Wachstumsraten geworden, denn der Markt entwickelt sich zunehmend hin zu hochfesten und hochästhetischen metallfreien Versorgungen. Die Akzeptanz der im Markt führenden Vollkeramikmarke IPS e.max nahm auch 2010 bei Zahnärzten und in Labors weltweit weiter zu. IPS e.max umfasst klinisch bewährte und hochfeste Vollkeramikmaterialien, die auch mittels moderner digitaler CAD/CAM-Technologie verarbeitet werden können.
 
Ausblick auf 2011
Ivoclar Vivadent strebt für das Jahr 2011 ein Wachstum über dem Marktniveau an. „In den nächsten Monaten werden wir innovative Produkte in den Bereichen Füllungsmaterialien, Vollkeramik, Implantatprothetik und Geräte einführen“, sagte Ganley. „Wir werden auch unsere Expansion in neue Märkte und die Konsolidierung der bestehenden Marktorganisationen weiter vorantreiben.“

Über Ivoclar Vivadent
Ivoclar Vivadent ist einer der weltweit führenden Hersteller innovativer Materialsysteme für qualitativ hochwertige dentale Anwendungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 2400 Mitarbeitende und operiert in mehr als 100 Ländern weltweit. Ivoclar Vivadent hat den Hauptsitz in Schaan, Fürstentum Liechtenstein.

IPS e.max ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.