Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Telio: das System für temporäre Versorgungen

Telio Product Shotmagnifying glassTelio System deutschmagnifying glass

Flexibles Arbeiten mit kompatiblen Produkten


Schaan, Liechtenstein – 12. März 2010

Telio, das System für temporäre Versorgungen wurde für Zahnärzte, CAD/CAM-Anwender und Zahntechniker entwickelt

Bei der Herstellung von temporären Restaurationen wurden vom Zahnarzt und Zahntechniker bislang verschiedenste Produkte verwendet. Mit Telio, dem kompatiblen System für temporäre Versorgungen, hat Ivoclar Vivadent eine Produktlösung geschaffen, die eine abgestimmte Anwendung ermöglicht und den Erwartungen Zahnärzten, CAD/CAM-Anwendern und Zahntechnikern gleichermassen entspricht.

Telio ist das bisher umfassendste Produkt-System für die temporäre Versorgung. Alle Telio-Produkte sind materialtechnisch miteinander kompatibel und farblich aufeinander abgestimmt. Diese Kompatibilität der einzelnen Produkte für temporäre Versorgungen über den gesamten Behandlungsablauf hinweg erleichtert die Abstimmung zwischen Zahnarzt und Zahntechniker. Laborprodukte können mit den Produkten für den Zahnarzt kombiniert werden und bieten dadurch grosse Flexibilität in der Anwendung.

Telio CS für Zahnärzte
Die Telio-Produktpalette für den Zahnarzt umfasst ein selbsthärtendes temporäres Kronen- und Brückenmaterial (Telio CS C&B), ein eugenolfreies, dualhärtendes Befestigungscomposite (Telio CS Link) sowie einen Desensibilisierer (Telio CS Desensitizer). Mit Telio CS C&B können neben Kronen und Brücken mit geringem Aufwand auch Inlays und Onlays sowie Veneers hergestellt werden. Des Weiteren eignet sich Telio CS C&B als Unterfütterungsmaterial von temporären Restaurationen, z.B. aus Telio CAD oder Telio Lab.

Telio CAD für CAD/CAM-Anwender
Mit dem Kunststoff-Block Telio CAD können temporäre Kronen und Brücken – wie auch Implantatversorgungen – hergestellt werden. Die Restaurationen werden entweder direkt beim Zahnarzt (z.B. mit Sirona CEREC) oder im Labor (z.B. mit Sirona inLab) geschliffen. Alternativ können Telio CAD-Restaurationen über NobelProcera auch extern gefräst und  bei NobelProcera bestellt werden. Die Restaurationen werden direkt nach dem Polieren eingesetzt oder wahlweise vorher mit Mal- und Schichtmassen individualisiert.

Telio Lab für Zahntechniker
Für die Anwendung im Labor hält Telio zudem einen auf das A-D-Farbsystem abgestimmten Kunststoff auf Pulver-Flüssigkeit-Basis zur Herstellung von Provisorien in der Cold-Technik bereit. Telio Lab eignet sich zur Herstellung von temporären Kronen und Brücken, die problemlos auf natürlichem Zahnstumpf oder auf Implantat-Abutments befestigt werden können. Mit den lichthärtenden Telio Lab LC-Komponenten können zusätzlich Individualisierungen und Ergänzungen vorgenommen werden. Neben der Cut-Back-Technik werden sie zum Aufbau von Okklusion und zum Auftragen eines Emergenzprofils verwendet.

Telio bietet Lösungen für die temporäre Versorgung von Standardrestaurationen bis hin zu ästhetischen Versorgungen, z.B. bei implantatgetragenen Provisorien mit einer längeren Tragedauer. Damit erweitert Ivoclar Vivadent ihr Produktportfolio im Bereich Implant Esthetics und verstärkt ihre führende Position in diesem Gebiet.