Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Farberweiterung beim IPS e.max System

IPS e.max Farberweiterungmagnifying glass

Farbauswahl leicht gemacht

 

Schaan, Liechtenstein - 23. März 2009

Die Lithium-Disilikat-Keramiken und die Überpresskeramik des IPS e.max Systems sind ab sofort in 20 Farben erhältlich. Damit wird die Farbwahl bei anspruchsvollen Restaurationen zukünftig zum Kinderspiel.

Die Produktpalette des IPS e.max Systems im Bereich Lithium-Disilikat-Keramik wurde von 13 auf 20 Farben erweitert. So kann auch bei weniger gängigen Zahnfarben der farblich passende Pressrohling oder CAD/CAM-Block verwendet werden. Denn dieser entspricht bereits der gewünschten Endzahnfarbe. 

Ausgewogene Transluzenz für die Maltechnik
Die Lithium-Disilikat-Keramiken IPS e.max Press LT (low translucency) und IPS e.max CAD LT eignen sich dank ihrer Transluzenz für die Herstellung von voll- und teilanatomischen Restaurationen. Diese werden abschliessend schnell und effizient bemalt oder im Frontzahnbereich inzisal mit IPS e.max Ceram beschichtet.

Farberweiterung auch bei IPS e.max ZirPress
Auch die IPS e.max ZirPress Produktpalette zum Überpressen von Zirkoniumoxid-Gerüsten wird erweitert. Die Fluor-Apatit-Glaskeramik gibt es – wie die Lithium-Disilikat-Keramiken – ab sofort in 16 A-D-Farben, vier Bleach-BL-Farben sowie in zwei Transluzenzstufen LT (low translucency) und HT (high translucency).