Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Silamat S6

SilamatS6magnifying glass

Silamat S6 – denn das Auge mischt mit

 

Schaan, Liechtenstein - 16. Mai 2008

Nicht nur Funktionalität, sondern auch ein ansprechendes Design ist für viele Zahnärzte inzwischen ein wichtiges Kriterium beim Kauf eines neuen Praxisgerätes. Ivoclar Vivadent setzt mit dem Universalmischgerät Silamat S6 einen neuen Standard betreffend Design, Funktionalität und bewährter Qualität.

Das Mischgerät wurde vom international bekannten und prämierten Designer Richard Amiel gestaltet, der sich bereits für das Erscheinungsbild des erfolgreichen Lichtgeräts Bluephase verantwortlich zeichnet. Er setzt auf runde, aber dennoch klare Formen, was sich auch beim Silamat S6 widerspiegelt. Abgerundete Formen und eine abnehmbare Abdeckhaube ermöglichen ausserdem die einfache Reinigung ohne grossen Aufwand.

"Für mich ist  wichtig, dass die Zahnärzte und Zahnarztassistentinnen gerne mit dem Gerät arbeiten. Die Praxen werden immer moderner und designorientierter eingerichtet, aber viele Geräte wirken immer noch sehr altmodisch. Warum also nicht einen Mischer gestalten, der perfekt in die moderne Praxis passt?," fragte sich Richard Amiel, der Designer des neuen Silamat S6.

Aber nicht nur das Design überzeugt: Die langjährig bewährte Silamat-Technologie lässt auch bezüglich Funktionalität keine Wünsche offen. Durch die patentierte Mischvorrichtung mit einer speziellen Achterbewegung werden homogene Mischergebnisse erzielt. Misch- und Spritzkapseln sämtlicher Typen, einschliesslich der für herkömmliche Mischgeräte überdimensionierten Formen, können verwendet werden. Die Kapseln sind mit nur einem Handgriff einsetzbar und für ein perfektes Mischergebnis ist nur noch das Einstellen der gewünschten Sekunden notwendig.

Bei der Entwicklung des Silamat S6 wurde einmal mehr die Gültigkeit der Unternehmensphilosophie "Passion – Vision – Innovation" von Ivoclar Vivadent unter Beweis gestellt.