Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Neuheiten und Highlights auf der IDS 2007

Neuheiten und Highlights auf der IDS 2007

 

Schaan, Liechtenstein - 20. März 2007

Was Ivoclar Vivadent schon in seinen Anfängen 1923 prägte, gilt auch heute noch als eine der Erfolgssäulen des international erfolgreichen Dentalunternehmens: Passion, Vision und Innovation. Diese drei Worte sind eine klare Botschaft, die das Liechtensteinische Unternehmen in seinem gesamten IDS-Auftritt zum Ausdruck bringt.

Ivoclar Vivadent präsentiert sich als Materialspezialist mit Visionen und Innovationen und einem neuen Kommunikationsprogramm:

Passion x Vision x Innovation

Ivoclar Vivadent wird als eines der führenden Unternehmen betrachtet. Als Materialspezialist von Qualitätsprodukten für die präventive, restaurative und prothetische Zahnheilkunde verzeichnete es im vergangenen Jahr ein starkes Umsatzwachstum und einen Gewinn an Marktanteilen. "Wir führen unseren Erfolg auf das Zusammenspiel unserer Stärken zurück", sagt Robert A. Ganley, Chief Executive Officer von Ivoclar Vivadent AG. "Wir haben eine klare Vision in welche Richtung sich der Markt entwickeln wird und von den Bedürfnissen unserer Kunden. Innovation ist die Basis für unser Produktportfolio, aber es ist die Leidenschaft unserer Mitarbeiter, die uns die Energie gibt, Erfolg für unsere Kunden und unser Unternehmen zu schaffen", erläutert Robert A. Ganley.

Erfolgreiche Produkte durch Innovationsgeist
Ivoclar Vivadent hatte und hat immer noch eine Treiberfunktion im Dentalmarkt. Viele Produkte haben sich zum Goldstandard entwickelt. Mit dem Composite Tetric EvoCeram und dem Vollkeramiksystem IPS e.max gehört Ivoclar Vivadent zu den führenden Unternehmen in den Bereichen Composites und Vollkeramik. IPS Empress Esthetic ist das weltweit führende Vollkeramiksystem. Und auch auf dem Gebiet der implantatgetragenen Prothetik steht eine umfassende Palette an geeigneten Materialien für die ästhetische Implantatversorgung zur Verfügung. Die drei Kompetenzbereiche von Ivoclar Vivadent decken sich mit den Bedürfnissen der Kunden:

Competence in All-Ceramics
Competence in Composites
Competence in Implant Esthetics

Mehr Vielseitigkeit in der Vollkeramik
Im Bereich vollkeramische Lösungen setzt Ivoclar Vivadent einen neuen Meilenstein. Mit den neuen IPS e.max Press Rohlingen und den IPS e.max CAD Blocks in der Transluzenzstufe LT lassen sich jetzt auch vollanatomische Restaurationen anfertigen. Diese können adhäsiv befestigt und konventionell zementiert werden. "Mit IPS e.max CAD ist es erstmals möglich, vollkeramische, konventionell zementierbare Kronen auch direkt chairside herzustellen", sagt Josef Richter, verantwortlich in der Geschäftsleitung von Ivoclar Vivadent für den Vertrieb. Die IPS e.max CAD Restauration wird im sogenannten "weichen" Zustand – zu erkennen an der bläulichen Farbe – aus dem Block geschliffen. Im anschliessenden kurzen Kristallisationsprozess erhält das Material dann seine endgültigen physikalischen Eigenschaften und Farbe.

Tetric EvoFlow - nano-optimiertes fliessfähiges Composite
Schon der Name zeigt an, dass es auf der über 10-jähigen Tradition und klinischen Bewährtheit seines Vorgängers Tetric Flow beruht, gleichzeitig aber eine "Evo"lution darstellt. "Wir erwarten uns eine ähnliche Erfolgsgeschichte wie beim marktführenden Composite Tetric EvoCeram. Tetric EvoFlow ist die fliessfähige Variante, die ebenfalls die Vorteile der Nanotechnologie nutzt", erklärt Josef Richter. Beide Materialien sind ideal aufeinander abgestimmt, lassen sich aber auch problemlos mit anderen Composites kombinieren.

Implant Esthetics
Ivoclar Vivadent ist nicht nur kompetenter Partner für prothetische Lösungen, sondern auch anerkannt für Restaurationen auf höchstem ästhetischen Niveau. Dies spiegelt sich auch wider im Bereich der implantatgetragenen prothetischen Versorgungen. Josef Richter sieht den Vorteil darin, dass ein umfassendes Produktprogramm von erprobten klinischen und technischen Produkten als System angeboten wird. Der Vorteil ist, dass die Produkte aufeinander abgestimmt und somit kompatibel sind.

"Futuristischer" Materialspezialist
Visionär und futuristisch präsentiert sich Ivoclar Vivadent auch mit dem gesamten Messeauftritt auf der IDS in Köln. Eine geniale Show im FutureLab nimmt die Messebesucher mit auf eine Reise in die dentale Zukunft. "Wir laden unsere Gäste dazu ein, unsere Vision zu teilen, die Innovation unserer Produkte zu erfahren und die Leidenschaft unserer Mitarbeiter zu spüren", sagt Robert A. Ganley, CEO.

Angeregte Geschäftsentwicklung in Deutschland
"Ivoclar Vivadent GmbH Deutschland erzielte im Jahr 2006 einen beträchtlichen Umsatzzuwachs von 29% im Bereich der Produktlinien für prothetische Anwendungen. Dies lässt sich hauptsächlich auf den speziellen Schwerpunkt auf diese Aktivitäten in den letzten zwei Jahren als auch auf die kürzlich eingeführten Neuprodukte zurückführen", sagt Josef Richter. Die Umsätze im Vollkeramik-Bereich stiegen um fast 50% im Vergleich zum Vorjahr, jener der Prothesenzähne um 20%.
Die Marktführerschaft bei den direkten Composites konnte wieder bestätigt werden und die Marktführerschaft bei den Dentaladhäsiven wurde zusätzlich ausgeweitet. Positiven Einfluss auf das operative Geschäft hatten die Effizienzprogramme, wodurch die Nutzung des Betriebskapitals und die Liquidität verbessert wurden. Das Ergebnis wird die erforderlichen Mittel liefern und zur Gänze dazu verwendet werden, die Investitionen im Bereich Verkauf und Marketing der letzten drei Jahre fortzusetzen.