Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Ivoclar Vivadent bringt Einschritt-Adhäsiv

AdheSE One VivaPenmagnifying glass

AdheSE One – Click & Bond mit dem VivaPe

 

Schaan, Liechtenstein - 15. Juni 2007

AdheSE One ist ein selbstätzendes, lichthärtendes Einschritt-Adhäsiv. Es enthält keine organischen Lösungsmittel und wird in einer einzigartigen Form dargereicht: dem ökonomischen VivaPen. AdheSE One wird für die Haftvermittlung zwischen lichthärtenden Füllungsmaterialien und der Zahnhartsubstanz verwendet.

Als einzigartige Darreichungsform ermöglicht der VivaPen ein einfaches und sauberes Auftragen von AdheSE One direkt im Mund des Patienten. Wird mehr Adhäsiv benötigt, genügt ein Click, um Material nachzufördern. Es wird mit den speziell entwickelten und auswechselbaren VivaPen Brushkkanülen angeliefert und ist dadurch mehrfach anwendbar.

Einfache und materialsparende Anwendung
Der VivaPen wird durch Klicken aktiviert, bis die beflockte VivaPen Brushkanüle benetzt ist. Das Auftragen einer Schicht AdheSE One ist ausreichend, da als Lösungsmittel Wasser verwendet wird und es aufgrund der integrierten Nanofüller zu einer homogenen Schichtbildung kommt.
Durch den VivaPen wird kein Adhäsiv mehr unnötig verschwendet, da man nur soviel AdheSE One entnimmt, wie tatsächlich benötigt wird. Der VivaPen ist sehr ergiebig: es können mindestens 80 Anwendungen gemacht werden.

Lagerung bei Raumtemperatur ohne Qualitätseinbusse
Insbesondere bei selbstätzenden einkomponentigen Systemen ist das Problem der Hydrolyse der Säuremonomere gegeben. Das bedeutet, dass die für die Konditionierung und Penetration in die Zahnsubstanz benötigten Säuremonomere in wässriger Lösung nicht stabil sind. Dadurch sinkt die Haftkraft des Adhäsiv im Laufe der Zeit kontinuierlich. Zwar kann dieser Prozess durch Kühlschranklagerung verlangsamt, aber nicht gestoppt werden. Bei AdheSE One ist aufgrund patentierter stabiler Monomere die Lagerung bei Raumtemperatur ohne Qualitätseinbusse möglich.