Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

BPS feiert Geburtstag

BPS 10Jahre Jubiläummagnifying glassBPS 10Jahre Jubiläum 1magnifying glassBPS 10Jahre Jubiläum 2magnifying glassBPS 10Jahre Jubiläum 03magnifying glass

BPS feiert Geburtstag

 

Schaan, Liechtenstein - 21. Mai 2007

Zahnärzte, Prothetiker und Zahntechniker aus 23 Ländern versammelten sich am 4. Mai  um das 10jährige Bestehen des BPS Systems von Ivoclar Vivadent zu feiern. Das Jubiläum wurde mit einem Symposium, Workshops und einem Ausflug auf den Muttersberg bei Bludenz ausgiebig gefeiert. Bei Wettkämpfen wie z. B.  Zahnweitwurf, Baumstammsägen und Alphornblasen konnten die internationalen Teilnehmer ihre Kräfte messen und sich im Anschluss bei einem österreichischen Buffet  stärken.

Von Experten lernen –  das BPS Symposium

Kernpunkt der Feierlichkeiten war das BPS Symposium in der Konzernzentrale von Ivoclar Vivadent in Liechtenstein. Eröffnet wurde das Symposium von Wolfgang Ruess, Business Unit Manager Abnehmbare Prothetik, der besonders die Bedeutung der Abnehmbaren Prothetik weltweit hervorhob. Herbert Frick, Leiter des ICDE technical, verdeutlichte im Anschluss den Wandel, der sich in den letzten 10 Jahren auf Produkt- und Marketingebene vollzogen hat.

Es folgten Präsentationen von Experten aus der prothetischen Praxis in Asien, Koji Sato und Kanada, Sandra Goergen und Nancy Tomkins. Besonders hingewiesen wurde auf die Verfügbarkeit von Orthotyp Zahnformen in Kreuz- und Tiefbissformen. Die Vorstellung der neuesten Produkte für die Abnehmbare Prothetik und der damit verbundene Kundenservice übernahmen die Produktmanagerinnen Nina Planitz und Katrin Langer. Marc Northover, der englische BPS Master, erörterte in einer amüsanten Präsentation das Marktpotential für die Abnehmbare Prothetik in England anhand des Pro-Kopf-Verbrauchs von Fish & Chips in Grossbritannien.

Reinigungsgewohnheiten und Lebensweise der Patienten und deren Einfluss auf den oralen Status vor und während der prothetischen Versorgung wurden vom iranischen BPS Instruktor vorgestellt. Im Anschluss referierte das Team der deutschen BPS Instruktoren Walter Böthel und Dr. Volker Ulrici über das Thema der Registrierung mittels UTS 3D Transferbogen und dessen Notwendigkeit bei einer Implantat getragenen Versorgung.
Implantatprothetik und Trends im australischen Markt wurden von den australischen Prothetikern und BPS Instruktoren Andrew Snelling und Steve McGlynn präsentiert. Da der Trend zum Implantat nach wie vor hohe Wachstumsraten aufweist, konnte somit eindrucksvoll bewiesen werden, dass BPS Qualitätsprothetik auf Implantaten höchsten Ansprüchen genügt.

BPS Workshops

Zur Vertiefung des theoretischen Wissens hatten die Teilnehmer in den darauf folgenden Tagen die Möglichkeit an Workshops für Kreuz- und Tiefbiss mit Sandra Goergen und Nancy Tomkins), zur Charakterisierung von Zähnen und Prothesenmaterial  mit Doris Wohlgenannt und Antonio Ferilli, sowie für Implantat Suprastrukturen mit Andrew Snelling und Steve Mc Glynn teilzunehmen. Am Ende der Workshops erhielten die Teilnehmer ihr persönliches Exemplar des FormSelectors zur künftigen Unterstützung bei der Zahnformenauswahl.

Passion – Vision – Innovation

Ivoclar Vivadent ist im globalen Dentalmarkt führend in den Kompetenzfeldern Vollkeramik, Composites und Implant Esthetics. Im Geschäftsjahr 2006 erzielte Ivoclar Vivadent einen weltweiten Umsatz von 583 Millionen Schweizer Franken (370 Millionen Euro). Mehr als 2.200 Mitarbeiter sind weltweit für Ivoclar Vivadent tätig. Menschen in über 100 Ländern der Welt vertrauen auf die Erfahrung von Ivoclar Vivadent.  Leidenschaft, Vision und Innovation sind die Werte, die sich in der Vergangenheit bestens bewährt haben und auch weiterhin im Zentrum der Aktivitäten von Ivoclar Vivadent stehen werden.