Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

KaVo Arctica

magnifying glass

IPS e.max CAD: Jetzt kompatibel mit KaVo Arctica


Schaan, Liechtenstein – 9. März 2015

CAD/CAM-System von KaVo ist nun für das Schleifen der IPS e.max CAD-Blöcke autorisiert

Die CAD/CAM-Lösungen von KaVo stehen für höchste Präzision und Qualität bei der Herstellung dentaler Restaurationen. Die Partnerschaft zwischen Ivoclar Vivadent und KaVo hat eine lange Tradition. Neu können IPS e.max CAD-Blöcke neben KaVo Everest auch im autorisierten CAD/CAM-System KaVo Arctica geschliffen werden.

Die aktuelle Software lässt die Herstellung von Veneers, Inlays, Onlays, Kronen, Brücken und Käppchen zu. Aufgrund der möglichen Indikationen sind die IPS e.max CAD for KaVo Arctica-Blöcke als C14 (HT, LT, MO, Impulse), C16 und B32 (LT) erhältlich. Zusätzlich zu den Refills steht ein IPS e.max CAD for KaVo Arctica Basic Kit für beide Zielgruppen (Zahnarzt, Labor) zur Verfügung.

Auch bestehende KaVo Everest-Anwender können von den neuen Blöcken profitieren. Dies dank der neuen CAM2-Software und einer speziell entwickelten Spannbrücke. Die bisherigen KaVo Everest-Blöcke sind seit Ende Februar 2015 nicht mehr erhältlich.

IPS e.max® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.