Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Spende für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen


Schaan, Liechtenstein - 19. November 2013

Die Ivoclar Vivadent AG wird 200'000 US-Dollar als Nothilfe für die vom Taifun Haiyan betroffene Bevölkerung auf den Philippinen zur Verfügung stellen. Dabei gehen 100'000 US-Dollar als Soforthilfe an das philippinische Rote Kreuz. 100'000 US-Dollar werden für den Wiederaufbau der zahnmedizinischen Versorgung für die Bevölkerung eingesetzt. Verwaltungsratspräsident Christoph Zeller erläutert das Engagement des Unternehmens: „Mit grosser Betroffenheit nehmen wir Anteil am Leid und der Verzweiflung der Bevölkerung auf den Philippinen. Wir hoffen, dass wir mit unserer Spende die Not ein wenig zu lindern vermögen und den Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten vorantreiben können.“

Ivoclar Vivadent auf den Philippinen
Ivoclar Vivadent betreibt in der Nähe der philippinischen Hauptstadt Manila seit 1993 eine Produktionsstätte für Keramik- und Kunststoffzähne. Das Unternehmen beschäftigt dort rund 300 Mitarbeitende. Sowohl die Produktionsstätte als auch die Mitarbeitenden haben keine unmittelbaren Folgen des Taifuns erlitten.