Ivoclar Vivadent
Corporate

Search

Programat-Brennöfen P510 und P310

Programat P310 / P510magnifying glass

Die neue Generation Brennöfen


Schaan, Liechtenstein – 30. August 2013

Ivoclar Vivadent präsentiert die neue Generation der Programat-Brennöfen P510 und P310. Während der Programat P510 durch seine Infrarot-Technologie besticht, überzeugt der Programat P310 durch seine Bedienerfreundlichkeit.

Ivoclar Vivadent hat ihre Programat-Brennöfen P510 und P310 technologisch neu ausgestattet und das Design weiterentwickelt. Das Ergebnis ist eine neue, moderne Generation von Öfen mit QTK2-Muffeltechnologie. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen verfügen die neuen Modelle somit über eine Technologie, die in Kombination mit dem SiC-Bodenreflektor für eine noch homogenere Temperaturverteilung sorgt und so zu optimalen Brennresultaten führt.

Programat P510
Das Besondere am neuen Brennofen Programat P510 ist die Infrarot-Kamera. Sie misst die Temperatur direkt auf der Oberfläche der Brennobjekte, wobei sie den Vortrocknungs- und Schliessprozess automatisch regelt. Die Infrarot-Technologie ist in doppelter Hinsicht vorteilhaft, erhöht sie doch die Qualität der Brennresultate und die Prozesssicherheit. Darüber hinaus erfolgen die Brände im wirtschaftlichen Programat P510 um bis zu 25 Prozent schneller als in herkömmlichen Brennöfen.

Bedient wird der Programat P510 über das grosse 7-Zoll-Farb-Touch-Display und über die bewährte Folientastatur. Neben einer Vielzahl von Ivoclar Vivadent-Programmen, die auf die Materialien der Systeme IPS e.max, IPS d.SIGN, IPS InLine und IPS Empress abgestimmt sind, stehen 500 individuelle Programme zur Verfügung. Wenn eine WLAN-Verbindung besteht, können Software-Updates drahtlos oder alternativ einfach mithilfe eines USB-Sticks durchgeführt werden.

Die farbige OSD-Betriebszustandsanzeige (Optisches Status-Display) informiert mittels unterschiedlicher Farben über den aktuellen Betriebsstatus (Heizen, Kühlen usw.). Zudem zeigt die Restzeitanzeige am seitlichen Balken an, wie lange der Prozess noch dauert. Dabei lässt sich der Status auch aus grosser Entfernung erkennen. Für eine hohe Brenngenauigkeit sorgt schliesslich die Automatische Doppelbereich-Temperaturkalibration (ATK2), die eine vollautomatische Kalibration an zwei unterschiedlichen Temperaturpunkten ermöglicht.

Programat P310
Der neue Programat P310 ist dank des hochauflösenden und farbigen Touchscreens noch bedienerfreundlicher als sein Vorgänger. Schnell kann über den Touchscreen sowie über die bewährte Folientastatur das gewünschte Programm gewählt werden. Das übersichtlich gestaltete Menü zeichnet sich über moderne Icons aus, die mit einem Klick zum Programm oder zur gewünschten Einstellung führen. Dabei können die Nutzer auf unterschiedliche Pflegeprogramme sowie auf 300 individuelle Brennprogramme zurückgreifen. Auch der Programat P310 verfügt über eine verhältnismässig einfachere, farbige OSD-Betriebszustandsanzeige, die über den aktuellen Betriebsstatus informiert.

Gemeinsame Merkmale
Sowohl der Programat P510 als auch der Programat P310 sind mit der Doppelventil-Vakuumtechnologie versehen. Diese Technologie ermöglicht eine geräuschreduzierte Vakuumpumpensteuerung. Über die Vakuumpumpe wird die Feuchtigkeit im Vakuumschlauch und der Brennkammer nach aussen transportiert. Darüber hinaus verfügen beide Öfen über LAN- und USB-Anschlüsse. Im Servicefall kann das Labor die Ofendaten auf einen USB-Stick exportieren und sich damit per E-Mail eine Ferndiagnose stellen lassen.

IPS e.max®, IPS d.SIGN®, IPS InLine® und IPS Empress® sind eingetragene Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG.